singing-birds in Osnabrück

Vergnügt ging es zu, als die singing-birds am 6. Mai nach Osnabrück unterwegs waren. Zuerst wurde der Zoo ausführlich begangen, dann war ein ausgiebiger Aufenthalt auf dem tollen Spielplatz dran. Nicht einer konnte den Spielgeräten widerstehen, ging es doch darum, die 16 m hohe Klettergiraffe zu besteigen und den „Abstieg“ per Rutsche zu genießen, sich im Spinnennetz fortzubewegen, auf dicken Tauen zu balancieren und wie Tarzan an Lianen zu schwingen. - Dann folgte ein Besuch im Unterwelten Museum. Keinesfalls nämlich ist das Leben der kleinen Tiere unter der Erde uninteressant. Und aufregend dunkel ist es da auch, so dunkel,  dass eine verloren gegangene Socke nicht wiedergefunden werden konnte. - Der Aufstieg auf den Hermannsturm war zum Teil streckenweise schon beschwerlich, aber jede genommene Treppenstufe wurde am Ende mit einem herrlichen Panoramablick auf das Osnabrücker Land belohnt. – Und keineswegs führten all diese Aktivitäten zu Müdigkeitserscheinungen: in der großen Runde unterwegs zu sein, zu tanzen, zu singen und zu lachen, das hält mobil! - Dank an Anna-Lena und Verena, dass sie uns in gewohnter Weise begleitet haben. Schön, dass ihr euch Zeit genommen habt.

(Zum Vergrößern einfach die Bilder anclicken)