Monika Hülsbusch seit 25 Jahren als Chorleiterin aktiv

Am 6. Dezember nahm Pastor Hans-Gerald Eschenlohr am Ende des Familiengottesdienstes die Gelegenheit wahr,  um Monika Hülsbusch mit Worten und einem Blumenstrauß für ihre 25jährige ehrenamtliche Chorleitertätigkeit in der Pfarrgemeinde St. Mauritius zu danken und zu gratulieren. Er hob ihr Engagement hervor, das sie beim Jugendchor welcome again, bei der Arbeit im Kinderchor singing-birds gemeinsam mit Elisabeth Rasche und als "musikalische Erzieherin" im Familienzentrum St. Mauritius Nordkirchen über inzwischen so viele Jahre zeigt. Der Gratulation und dem Dank von Pastor Eschenlohr und Werner Alsbach, der den Kirchenvorstand vertrat, schlossen sich die anwesenden Gottesdienstbesucher mit anhaltendem Applaus an.

Eine Fortsetzung der Ehrung von Monika erfolgte am 18.12.2009 im Rahmen einer gemeinsamen Probe aller drei Chöre für die Christmette an Heiligabend. Alle anwesenden kleinen und großen und jüngeren und älteren Sängerinnen und Sänger verfolgten aufmerksam, wie Elisabeth Rasche als "Alt-Chefin" überraschend die Probe unterbrach und statt der Gitarre das Wort ergriff, um Monika vor versammelter Sängerschar für ihr musikalisches Tun, das verantwortungsvolle und zuverlässige Wirken in Bezug auf so viele "Anhängsel" der Chorarbeit und  die langjährige gute Zusammenarbeit zu gratulieren und zu danken. Vinzenz, einer der jüngsten Sänger, überbrachte mit einem klar vernehmlichen "Herzlichen Glückwunsch" und einem adventlichen Blumenstrauß die guten Wünsche im Namen aller singing-birds

Elisabeth Rasche selber dankte im Namen aller Chormitglieder und überreichte einen neuen standfesten Notenständer und eine Querflötenspielerfigur - das eine für die Arbeit und das andere zur Freude -  passt ja wohl beides ganz gut! Die Jugendlichen des Chores  welcome again ließen es sich nicht nehmen, ihrer Chorleiterin musikalisch und ganz persönlich zu gratulieren und zu danken. Sie überreichten einen selbst gestalteten Stuhl, rundum mit Liedausschnitten beklebt, ein Gebrauchsgegenstand mit eindeutiger musikalischer Vorgabe. Darauf sitzend lauschte Monika dem Ständchen, das der Jugendchor in Erinnerung an einen der vergangenen Liederabende vortrug. So erklang in der heiteren und zugleich anrührenden Atmosphäre dieses Abends zwischen all den zu übenden Weihnachtsliedern das "We are the Young" der Jugendlichen, begleitet von Evi am Klavier, und weckte vielleicht in dem einen oder anderen den Gedanken, man könnte sich wieder einmal zusammen mit allen drei Chören für eine größere musikalische Aktivität, etwa einen Liederabend, stark machen.

(Zum Vergrößern einfach die Bilder anclicken)


Dank an Elisabeth Rasche - Lupo - für 35 Jahre 

Die Generalprobe am 22.12.2009 in der Kirche, bei der erneut die Chöre singing-birds, welcome again und bene cantàbile versammelt waren, um nun vor Ort für die Christmette zu proben, musste verspätet beginnen. Der Grund dafür: ein  "Zwischenjubiläum". Soeben hatten alle ihre Stehplätze eingenommen und Lupo wollte mit den Atem- und Einsingübungen beginnen, da trat Reinhard Niehues, selbst seit 35 Jahren im Chor dabei, mit einer Rede vor den Chor neben die Chorleiterin und ergriff, diesmal  zu ihrem Erstaunen und zu ihrer Überraschung das Wort:

 

 

Liebe Lupo,

ein von Herzen kommender Dank für

35 Jahre

Freude an der Musik 

Liedmaterial sichten

wunderschöne Lieder finden

"normale" Lieder finden

Lieder bearbeiten

Lieder verwerfen

. . .

Stimmen immer wieder üben

deutliche Worte

Motivation - wartet, wenn erst mal alle Stimmen zusammen erklingen

Begeisterung

Verständnis, wenn wir mal nicht zur Probe kommen

Aushalten, wenn wir nur sehr wenige bei der Probe sind

. . .

neue "Grammatken" und Padapadas" überlegen

Komponieren und Texten

Lieder einüben

. . .

Danke

(Zum Vergrößern einfach die Bilder anclicken)

Ein wunderschöner dicker Blumenstrauß, der Lupo sichtlich erfreute und  passend zum Anlass und zum bevorstehenden Fest gewählt war, war äußeres Zeichen der Verbundenheit und des Dankes.

Alle waren sich einig: Es wäre schön, wenn wir noch eine Weile so oder so ähnlich miteinander weitermachen könnten!

Na, dann mal los:

"Wir stellen uns aufrecht hin - beide Füße tragen den Körper -

 wir atmen durch die Nase tief ein (bis unter den Bauchnabel) und schubsen die Luft mit einem Rutsch raus . . . "

Rückblick 2009

Das Jahr 2009 war für unsere Chöre ein sehr musikalisches Jahr mit einer Vielzahl von Terminen. 
Allein im 2. Halbjahr haben die Chöre einzeln und zum Teil gemeinsam 12 Gottesdienste in unserer Pfarrgemeinde gestaltet. 
Zum weiteren Programm gehörte für bene cantàbile ein Volksliedernachmittag in einem Altenheim in Münster und die Teilnahme am Jubiläumskonzert "90 Jahre MGV Cäcilia Capelle" am 28.6.09. 
Für welcome again stand die Mitwirkung bei der Adventsfeier des Altenhilfezentrums St. Mauritius Nordkirchen durch adventliche Lieder und Gesangsdarbietungen an. 
Dass alle drei Chöre ihre Sangesfreude auch beim beim Konzert der Nordkirchener Chöre "I have a Dream" im Forum der J. - C. - Schlaun - Gesamtschule am 12.9.2009 zeigten, versteht sich fast von selbst.

Und - wie geht es weiter im Jahr 2010 ? 
Nun, wir werden  sehen und  hoffentlich hören! 
Die ersten Termine stehen längst fest.